Supervision

Was ist eigentlich systemische Supervision?

„Systemische Supervision ist eine Beratungsform, die berufliches Denken und Handeln von Supervisoren und Supervisorinnen begleitet, um hilfreich und förderlich zu sein für den weiteren supervisorischen Prozess.
Sie ist ein professionelles Verfahren der Beobachtung und Reflexion von Prozessen in Beratung und Therapie. Systemische Supervisorinnen und Supervisoren beziehen sich dabei auf unterschiedliche systemische Theorien.
Eine einheitliche Theorie darüber, was Supervision sein könnte, liegt noch nicht vor.“ -IF Weinheim-
Aah ja… So genau kann man das also nicht sagen… !? Jeder hat also eine andere Definition dazu!? Na gut…

„Supervision ist – für mich – eine sehr gute Möglichkeit, mein professionelles Handeln und Fühlen zu reflektieren und neue Impulse von außen zu bekommen“ – Jörg Schnauer –

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Physiker

Für wen biete ich Supervision an?

– Ich komme aus der Jugendhilfe und habe in diesem Bereich eine Menge Erfahrung. Daher bietet es sich an, in diesen Bereichen tätig zu sein:

 

  • stationäre Jugendhilfe
  • ambulante Jugendhilfe
  • SPFH ( Sozialpädagogische Familienhilfe)
  • Beratungsstellen
  • Jugendämter

Welche Formen der Supervision biete ich an?

  • Teamsupervision
  • Einzelsupervision
  • Gruppensupervision
  • Fallsupervision

Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir?

Dann schicken Sie mir bitte eine Mail, oder rufen Sie mich an…